kindercoaching-jugendcoaching-martina-keuser-2

Guten Tag,
es freut mich, Sie begrüßen zu dürfen.

Sie möchten Ihr Kind sinnvoll und nachhaltig fördern?

Durch das Coaching haben Sie die Möglichkeit, Ihrem Kind einen wertvollen Beitrag für seine Zukunft und ideale Entwicklung zu geben. Ich biete eine zeitlich überschaubare, individuelle Unterstützung, Förderung und Begleitung Ihres Kindes.

Direkte und spürbare Wirksamkeit und Lösungen fühlen sich nicht nur gut an, sondern sind messbare Ergebnisse fundierter Methoden.

In der Regel ergeben sich schon nach 5-6 Zeitstunden dauerhaft positive Veränderungen. Ihr Kind kann dann zukünftig die erarbeiteten Lösungen eigenständig in seinem Alltag umsetzen. Es erhält Materialien zum konzentrierten Lernen, entwickelt eigene Motivation und erhöht sein Selbstvertrauen.

Das Coaching eignet sich für Kinder ab der 3./4. Klasse, als auch für Jugendliche und junge Erwachsene.

Es ist eine Investition für das Leben Ihres Kindes und für jeden Anlass ein schönes Geschenk.

Wenn Sie Interesse haben, können wir gerne ein kostenloses Erstgespräch führen. Oder Sie schicken mir einfach eine Nachricht per Mail.

individuelle-ursachen-fuer-probleme

Individuelle Ursachen finden

  • Ängste aufspüren
  • Hindernisse erkennen
  • Potenziale aufdecken
individuelles-kinder-coaching

Coaching-Prozesse durchführen

  • Blockaden lösen
  • Denkmuster aufbrechen
  • Konzentration erhöhen
  • Besser lernen
  • Motivation entwickeln
motivation-staerken

Veränderungen bewirken

  • Bessere schulische Leistungen
  • Keine Prüfungsängste
  • Stärkeres Selbstbewusstsein
  • Höhere Zufriedenheit
  • Neue Motivation
  • Entspanntes Familienleben
  • Innere Ausgeglichenkeit

Individuelle Ursachen finden

Im Erstgespräch geht es darum, Ihr Kind über den Coachingablauf zu informieren, sein Einverständnis zum gemeinsamen Arbeiten zu erreichen sowie das Ziel zu formulieren. Meine Aufgabe ist es, Ihr Kind gut kennen zu lernen. Dazu gehört, herauszufinden, wo aus Sicht des Kindes eine Schwierigkeit besteht, wofür es sich interessiert, wo seine Stärken liegen. Einigen Kindern und Jugendlichen ist überhaupt nicht bewusst, was sie alles können und bereits bewerkstelligt haben. Oft liegt es daran, dass der Fokus auf all die Dinge, die sie nicht können, gelegt wird. Ein wesentlicher Anteil des Coachings ist es, dem Kind zu eine positive Denkrichtung zu geben. Aber auch zu ergründen, woher Ängste, Blockaden und Hindernisse gekommen sind. Wie sich das Problem in einer bestimmten Situation anfühlt.

Gerade in der Pubertät haben Eltern oft nur noch wenig Zugang zu Ihrem Kind. Hier ist es sinnvoll, jemanden von außen als Unterstützung dazu zu holen.

Hier einige Situationen, bei denen Coaching sinnvoll ist:

Situation in der Klasse

Vielleicht ist im Unterricht mal ausgelacht worden oder Ihr Kind hat keinen Freundesanschluss im Klassenverband, leidet unter der Trennung der Eltern, den Tod eines liebgewonnenen Verwandten oder eines Haustieres, es hat Liebeskummer oder es wird gemobbt. Eventuell hat es hinderliche Denkmuster verinnerlicht, wie zum Beispiel: „Ich kann kein Mathe“ oder „Mich mag sowieso keiner“?

Auffälliges Verhalten

Manchmal fällt ein Kind auch aufgrund seines auffälligen Verhaltens auf. Es stört den Unterricht durch ständiges Reden oder Bewegen, es fängt häufig Streit mit anderen an. Seine Kontaktaufnahme ist geprägt durch aggressives Verhalten. Obwohl Sie schon viel mit Ihrem Kind gesprochen haben, zeigt es keine Motivation, bessere Leistungen zu erzielen oder es hat keine Zukunftspläne. Es zeigt wenig Lebensfreude und „gammelt“ in den Tag.

Ängste

Vielleicht kennen sie das? Ihr Kind lernt zu Hause den Unterrichtsstoff und beherrscht ihn, kann es aber in Klassenarbeiten nicht abrufen. Es leidet unter Prüfungsangst. Ängste können sich auch in einem anderen Umfeld bemerkbar machen, so z.B. Höhenangst oder Flugangst sowie Angst vor Spinnen oder anderen Tieren.

Coaching-Prozesse durchführen

Auf Basis des Erstgesprächs wird aus den erhaltenen Informationen, ein Coachingplan ausgearbeitet, um den Prozess strukturiert einzuleiten. Von mir werden nun die passenden Methoden ausgewählt, um Ihr Kind sinnvoll zu unterstützen. Jede der Methoden ist zertifiziert und wissenschaftlich erprobt, als auch kindgerecht und leicht verständlich.

Die Zusammenstellung der Methoden gestaltet sich individuell und bei jedem Kind anders, so wie auch jedes Problem anders ist.

Durch genaues Zuhören wurde im ersten Gespräch vielleicht schon erkannt, dass Ihr Kind ein hinderliches Denkmuster verinnerlicht hat. Es ist sich dessen gar nicht bewusst und weiß daher auch nicht, wie dieses Denkmuster blockiert und wie sehr es davon gesteuert ist. Im Gespräch wird dem Kind deutlich, welche negativen Gedanken es immer auf der Stelle treten lässt. Das Umkehren der blockierenden Denksätze in positive Denkformulierungen lässt ihr Kind offener, mutiger und selbstbewusster am Leben teilhaben. Kinder zeigen sich anschließend sehr befreit und gelöst.

Ängste erkennen und aufheben

Welche Gefühle stecken hinter den Ängsten und wofür sind sie gut?Dies ist ein weiterer Ansatz, um Blockaden zu lösen. Eine Mathematikarbeit, Spinnen oder sich in Höhe aufzuhalten, sind ja erstmal nichts Schlimmes oder Bedrohliches. Sie werden erst dann zu einem Problem, wenn die Situationen mit negativen Gefühlen besetzt sind und wie eingefroren festsitzen. Mit Hilfe von Methoden aus der Traumatherapie wird die Negativbewertung von Gefühlen aufgelöst.

Motivation bilden

Wenn Blockaden und Denkmuster gelöst sind, ist Raum für die eigenständige Entwicklung von Motivation. Wichtig für den Coachingprozess ist, dass sich das Kind selbst motivieren kann und ein Ziel vor Augen hat. Mit einer bewährten Methode erkennt es dies alles selbst, es wird nicht von außen aufgezeigt.

Ziele umsetzen

Nach der Motivation ist Platz für Techniken des Lernens und Konzentrierens. Ihr Kind erhält dazu Materialien, die es zu Hause beim Lernen einsetzen sollte und eine Art Tagebuch.

Erfolgserlebnisse steigern das Selbstbewusstsein und führen zu einer höheren Lebensfreude. Eltern können den Prozess begleiten, indem Sie die Veränderungen des Kindes beobachten und mit Lob verstärken.

Veränderungen bewirken

Frei von hinderlichen Blockaden, negativen Gefühlen, Ängsten und Denkmustern ist Ihr Kind nun in der Lage, sich besser zu konzentrieren, bessere schulische Leistungen zu erbringen, eine eigene Zielsetzung und Motivation umzusetzen. Es ist deutlich selbstbewusster, zeigt mehr innere Ausgeglichenheit und höhere Zufriedenheit. Hieraus ergibt sich ein entspannteres Familienleben, weil nun auch wieder Platz für schöne, gemeinsame Erlebnisse da ist. Sie als Eltern sind die Last los, ständig zu diskutieren, einzufordern oder zu streiten.

Ihr Kind hat im Coaching alle wirkungsvollen Techniken und Methoden gelernt, um mit Versagensängsten, Misserfolgserlebnissen, Kränkungen, schlechter Laune, Zweifel an sich selber, Aggressionen und Unruhe umzugehen. Es kann sich selbst aus Paniksituationen (z.B. bei Prüfungen oder Höhenangst) und anderen Ängsten befreien.

  • Ihr Kind wird einen längeren Zeitraum still sitzen können, sich weniger ablenken lassen und kann Gefühlsausbrüche besser kontrollieren.
  • Das Kind ist in der Lage, seine Wahrnehmung zu schulen und über alternative Sichtweisen nachzudenken.
  • Schüchterne Kinder können nun selbstbewusster in Kontakt zu anderen Menschen gehen und haben einiges über Körpersprache erfahren.
  • Den Willen zur Verhaltensveränderung kann es nun von innen heraus, in eigene Motivation umsetzen.

Ihr Kind ist nicht mehr Spielball der Ereignisse und ihnen ausgeliefert sondern es hält selbst das Steuer in der Hand. Es kann sich dauerhaft in schwierigen Situationen helfen. Es hat gelernt, wie es seine Ziele formulieren soll, wie es ein Problem verdeutlicht und wie es sich die Lösung selbst erarbeiten kann. Es hat die Bedeutung des positiven Denkens gelernt und kann realistische, genaue Ziele formulieren.

Mit Hilfe der Hausaufgaben-CD lernt es leichter, konzentrierter und kann sich den Lernstoff effizienter merken und auch wieder abrufen. Die CD erhalten Sie von mir kostenlos.

Das Kind kann seine Potenziale entfalten und sich zu einer selbst bestimmten Persönlichkeit entwickeln. Es ist in der Lage Kontakte zu knüpfen, eine eigene Meinung zu vertreten und selbstbewusst aufzutreten.

Insgesamt wird ihr Kind in Schule, Ausbildung, Sport und Alltagssituationen leistungsfähiger und ausgeglichener und blickt mit mehr Selbstvertrauen in die Zukunft. Es wird allen Leistungsanforderungen gerecht und kann mit Stress umgehen.